Das Begehren nach dem edlen Metall




Edelmetalle Geschichte und Geschichten, im Gespr?ch mit Dr. Peter Riedi, Volkswirt und Edelmetallexperte aus dem F?rstentum Liechtenstein, von Amelie Hauger Studentin und Bloggerin aus Stuttgart.

Wollen Sie ein echtes Gef?hl sehen, ein echtes L?cheln? Zeigen Sie ihrem Gegen?ber Gold, Silber oder Edelsteine. Gold – beim Anblick dieses gl?nzenden Edelmetalls antworten die meisten Menschen mit einem Funkeln in ihren Augen. Nicht jeder besitzt es, doch viele begehren es: Ein echtes Goldst?ck. Sei es ein wertvolles Schmuckst?ck aus Echtgold oder eine kleine Goldm?nze. Wer ein St?ck Gold besitzt, ist meist sehr stolz und gibt gut acht darauf. Doch was steckt hinter der Geschichte dieses edlen Metalls?

Edelmetalle sind doch auch nur gespeicherte Werte? Ja und Nein!

Gold wird mit dem K?rzel Au, f?r den lateinischen Ausdruck Aurum, im Periodensystem bezeichnet und geh?rt zu der elften Gruppe, den sogenannten Kupfermetallen. Zu dieser Gruppe geh?ren unter anderem auch Kupfer und Silber, weshalb diese Gruppe auch M?nzmetalle genannt wird. Das Besondere an Gold ist, dass es, wie andere Edelmetalle, in reiner Form in der Natur vorkommt und nicht korrodiert.

“Schon seit tausenden von Jahren wird Gold in verschiedensten Formen und Arten verwendet. Das goldfarbene, gl?nzende Erscheinungsbild, das seltene Vorkommen und die Unverg?nglichkeit dieses Metalls sorgten daf?r, dass dieses Edelmetall schon fr?h als sehr wertvoll angesehen wurde und weiterhin wird. Diese Gegebenheiten brachten dem Gold das Ansehen, was es auch heute noch so besonders macht”, ist der Edelmetallexperte Dr. Peter Riedi ?berzeugt. Ausgrabungen belegen, dass Gold bereits ungef?hr 5000 Jahre v. Chr. von Menschen verarbeitet und in Form von Schmuck oder Kunstwerken verwendet wurde. Fr?hzeitig erkannten Menschen den Wert des edlen Metalls. Daraus ist die Idee, Gold als Zahlungsmittel zu verwenden, entstanden. Dr. Peter Riedi ist Volkswirt, ?berzeugter Europ?er, beheimatet im Herzen Europas und tauchte schon w?hrend seiner Kindheit in die faszinierende Welt der Edelmetalle ein. Geschichtlich ist festgehalten, dass in einer Zeit ca. 500 Jahren v. Chr. die Idee des Goldes als Zahlungsmittel aufkam. “Nicht selten war Gold der Grund f?r Kriege und Eroberungsz?ge der Neuzeit. Das Verlangen nach dem edlen Metall erreichte im 19. Jahrhundert ihren H?hepunkt: An vielen Orten der Erde kam es zum Goldrausch. Der Traum von Reichtum, Abenteuer und die Suche nach dem Gl?ck lie?en das Goldfieber in die “Neue Welt” Nordamerikas, S?damerikas, Australiens, S?dafrikas, Russlands und Alaskas entstehen. Gro?e Mengen an Goldsuchern verlie?en ihre Heimat, pilgern und str?mten weltweit zu Orten mit gro?en Goldvorkommen, sch?rften Gold aus dem Erdboden”, erkl?rt Dr. Peter Riedi.

Begehrte Edelmetalle f?r Schmuck und Sch?nheit

Heutzutage wird Gold meist in Form von verschiedenen Legierungen als Schmuck verwendet. Mit Hilfe von Kupfer, Silber oder Platin lassen sich je nach Zusammensetzung unterschiedliche Farbgebung erzeugen. So wird beispielsweise Kupfer beigemischt um Rosegold oder Platin um Wei?gold zu erhalten. Auch die M?glichkeit der Geldanlage in Gold ist bei vielen Menschen auf Grund der vermeintlichen Krisensicherheit beliebt. Ebenfalls beliebt ist Gold im Kosmetikbereich. Viele Pflegeprodukte werben damit, mit Gold angereichert zu sein und versprechen so besonderen Luxus. Nach traditioneller chinesischer Medizin erweckt Gold unsere Lebensenergie. Es soll antibakteriell wirken, den K?rper von Giftstoffen befreien und der Zellalterung entgegenwirken. Dabei sind diese positiven Eigenschaften nur eine Auswahl der Wirkungen, die das Edelmetall Gold verspricht.

Was, wenn W?nsche in Erf?llung gehen?

“Der Mythos des griechischen Gottes Midas sollte uns jedoch, trotz aller Begeisterung und Faszination die wir f?r Gold aufbringen lehren, dass Gold nicht alles ist”, gibt Dr. Peter Riedi kritisch zu bedenken. Der Sage nach wurde Midas die Ehre zuteil, sich einen Wunsch erf?llen zu lassen. Da er das gl?nzende Metall so sehr verehrte w?nschte er sich, dass alles was er anfasste zu Gold werde. Dieser Wunsch wurde dem griechischen Gott Midas erf?llt und alles was er ber?hrte wurde zu Gold. Auch das Essen und Trinken, welches er zu sich nehmen wollte, sogar seine Tochter verwandelte der K?nig Midas versehentlich zu Gold. Die Gier nach Gold kann einen also, wenn man nicht mit Bedacht handelt, ganz schnell in Ungl?ck st?rzen.

EM Global Service AG – Edelmetalle kaufen und lagern

Der Anbieter EM Global Service AG, mit Sitz im F?rstentum Liechtenstein verfolgt einen ?konomischen Ansatz. Dr. Peter Riedi, Volkswirt und Edelmetallexperte hierzu: “Die EM Global Service AG wurde im Jahr 2010 gegr?ndet. Die handelnden Personen hatten sich bereits seit 2007 mit Edelmetall Konzepten besch?ftigt. Unsere Kunden waren zu diesem Zeitpunkt ?berwiegend in Aktien investiert doch die heraufziehende Finanzkrise lenkte unseren Fokus auf die Verm?genssicherung durch die Investition in Edelmetalle.” Das Konzept des Unternehmens baut auf: Kaufen – Lagern – Absichern. Die Kunden der EM Global Service AG kaufen die Edelmetalle zu einem Preis, der sonst nur Gro?h?ndlern vorbehalten ist, erkl?rt Dr. Peter Riedi. Die Gesellschaft lagert das Kundeneigentum in einer liechtensteinischen Hochsicherheitstresor Anlage. Vorteil ist die Umsatzsteuerfreiheit der Fremdlagerung.

V.i.S.d.P.:

Amelie Hauger
Studentin & Bloggerin

?ber die Autorin:

Die Studentin Amelie Hauger absolviert derzeit ein Duales Studium in Stuttgart. Seit ihrer Kindheit wuchs ihre Begeisterung f?r Technik, weshalb der Bereich Maschinenbau Produktionstechnik mit Schwerpunkt der Mobilit?t genau ihre Interessen widerspiegelt. Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis macht das duale Studium interessant. Ihr besonderes Interesse liegt in Zukunftstechnologien, neue Materialien, autonomes Fahren und fahrerlosen Transport.

Keywords:Edelmetall, Gold, Silber, Platin, Palladium, K?nig Midas, Goldrausch, Goldfieber, Goldgr?ber, Schmuck, Sch?nheit, Dr. Peter Riedi, EM Global Service AG, F?rstentum Liechtenstein

adresse

Powered by WPeMatico